Murat Güngör und Hannes Loh: Remix Almanya. Ein postmigrantische HipHop-Erzählung

Mit ihrer Lecture Performance schlagen Murat Güngör und Hannes Loh eine Brücke von dem Gastarbeiter Metin Türköz bis zum Rapper Haftbefehl. Mit Musik, Film, Bildern, Videos und vielen Lebensgeschichten erzählen sie 60 Jahre Einwanderungsgeschichte auf eine neue Weise. Zugleich bringen sie die Entwicklung von HipHop in Deutschland in Verbindung mit den kulturellen Empowerment-Strategien der ersten Generation von Einwander*innen in die BRD, den so genannten Gastarbeitern. Stadtentwicklung und Gender weben sich in diese HipHop-Erzählung mit ein.

Murat Güngör und Hannes Loh, Pädagogen und ehemalige Rapper beschäftigen sich seit 2000 kritisch mit der HipHop-Kultur und haben hierzu journalistisch wie auch wissenschaftlich publiziert.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe “Ungehörte Geschichten der Migration” im Sommersemester 2024.

VeranstalterHochschule Bielefeld, Fachbereich Sozialwesen
Kontakterika.schulze@hsbi.de
ZielgruppeStudierende, Lehrende, Interessierte
Eintrittskostenkeine
BarrierefreiheitRollstuhlgeeigneter Zugang (Rampe/Fahrstuhl, wenn erforderlich), Geschlechtsneutrale Toiletten, Rollstuhlgeeignete Toiletten

Informationen

  • Theatersaal der Hochschule Bielefeld, Interaktion 1, 33613 Bielefeld
Im Kalender speichern

Rechtliche Hinweise
Alle Termine im vorliegenden Veranstaltungskalender wurden von Veranstaltern, Vereinen oder Zuständigen übermittelt. Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch von Veranstaltungen, die nicht durch das KI Bielefeld durchgeführt werden, im Internet oder in der Presse. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Informationen. Jede Haftung von Schäden, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen verursacht wurden, ist grundsätzlich ausgeschlossen.