KreisDIALOG als Safer Space im Klassenzimmer

Referentin: Halla Zhour, context bildung GbR Köln/Nümbrecht (www.context-bildung.de)

Zielgruppe: Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter*innen

Einführung in den Dialog nach David Bohm (MIT)

„Wie können wir das eine (Gewalt verurteilen) tun, ohne das andere zu unterlassen (mit denen, die Gewalt erfahren mitfühlen)?“
Die jüdische Macht- und Gewaltanalytikerin Judith Butler zur ungleichen Betrauerbarkeit von Leben

Aktuelle Krisen wirken sich auch auf die Kommunikation in den Klassenräumen aus. Eine Möglichkeit bei unterschiedlichen Blickwinkeln/Perspektiven im Gespräch zu bleiben, stellt die dialogische Kommunikation dar. Dialogische Kommunikation löst keine akuten Konflikte, jedoch kann sie in der spannungs- und konfliktreichen schulischen Wirklichkeit ein Schlüssel für präventive Vorbereitung auf den Umgang mit emotionsgeladenen Themen sein.

Dialogische Kommunikation bedeutet z.B.: Nicht nur auf das hören, was das Gegenüber sagt, sondern auch darauf achten, was es in mir auslöst. In Gesprächen das aussprechen, was mir wichtig ist, aber nicht mit der Zielsetzung andere zu überzeugen.
In diesem Workshop arbeiten wir methodenreich und interaktiv. Es ist ein erster Einstieg in eine komplexe Methode und Innere Haltung und soll zur Weiterarbeit mit dem Ansatz in der Schule anregen.
Die dialogische Begegnung und Prozessbegleitung basiert auf Forschungen von David Bohm, Martin Buber, Peter Senge, William Isaacs, Freeman Dhority, M. und J. Hartkemeyer, Heinz Verst u.s.

Anmeldungen bitte bis zum 09.04.2024 unter komm.integrationszentrum@bielefeld.de.

Ansprechpartnerinnen und Informationen:

Frau Dr. Koriath
Tel. 0521 51-3788
inga.koriath@bielefeld.de

Frau Mundt
Tel. 0521 51-2005
brigitte.mundt@bielefeld.de

Informationen

  • Concarneau-Raum (3.OG)
    Neues Rathaus
    Niederwall 23-25
    33602 Bielefeld
Im Kalender speichern

Rechtliche Hinweise
Alle Termine im vorliegenden Veranstaltungskalender wurden von Veranstaltern, Vereinen oder Zuständigen übermittelt. Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch von Veranstaltungen, die nicht durch das KI Bielefeld durchgeführt werden, im Internet oder in der Presse. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Informationen. Jede Haftung von Schäden, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen verursacht wurden, ist grundsätzlich ausgeschlossen.