Eröffnung und öffentliche Führung „Anpassung, Ausgrenzung, Instrumentalisierung. Fußball in der NS-Zeit“

Die Ausstellung des Kreismuseums Wewelsburg bietet Einblicke in die Geschichte von elf populären deutschen Fußballklubs während der Zeit zwischen 1933 und 1945. Die Ausgrenzung jüdischer Sportlerinnen und Sportler aus den Vereinen des Deutschen Fußballbundes wird ebenso thematisiert wie die Entwicklung des jüdischen Fußballsports in Ostwestfalen- Lippe bis zur Pogromnacht 1938.
Die Ausstellung thematisiert dabei unter anderem folgende Fragestellungen:

Welche Rolle spielte der Frauenfußball? Wie gingen die Vereine mit ihrer NS-Vergangenheit um? Wie agieren sie heute gegen Rassismus und rechte Fankultur?

Die Ausstellung wird durch eine öffentliche Führung des Historikers Friedhelm Schäffer vom Kreismuseum Wewelsburg eröffnet.

VeranstalterJugendmigrationsdienst Bielefeld
Kontaktjmd@awo-bielefeld.de
Eintrittskostenkostenlos
BarrierefreiheitRollstuhlgeeigneter Zugang (Rampe/Fahrstuhl, wenn erforderlich), Geschlechtsneutrale Toiletten

Informationen

  • Zimmerstraße 8, 33602 Bielefeld; 2. OG, Raum 12
Im Kalender speichern

Rechtliche Hinweise
Alle Termine im vorliegenden Veranstaltungskalender wurden von Veranstaltern, Vereinen oder Zuständigen übermittelt. Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch von Veranstaltungen, die nicht durch das KI Bielefeld durchgeführt werden, im Internet oder in der Presse. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Informationen. Jede Haftung von Schäden, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen verursacht wurden, ist grundsätzlich ausgeschlossen.