„Böse Orte“ in Bielefeld? Ein Vortrag von Dr. Hans-Jörg Kühne

Dr.-Hans-Joerg-Kuehne

Im Vorwort ihres Buches: „Böse Orte. Stätten nationalsozialistischer Selbstdarstellung – heute“ schreiben die Herausgeber Stephan Porombka und Hilmar Schmundt, dass in Deutschland überall Spuren der nationalsozialistischen Diktatur zu entdecken seien. Es finde schon längst ein verschämter Tourismus zu diesen Orten statt, die sich in den vergangenen Jahrzehnten mit einer „bösen Aura“ aufgeladen hätten. Sie würden nunmehr auf viele Beobachter*innen doppelbödig, bedrohlich und gefährlich wirken. Davon ausgehend, müsste auch Bielefeld über eine Anzahl „böser Orte“ verfügen, die, abseits des offiziellen Gedenkens an die Verbrechen des Nationalsozialismus, ihr Dasein seit 1945 mehr oder weniger unbeachtet fristen oder gefristet haben. Und tatsächlich: Interessierte werden in der Stadt rasch fündig. Im seinem umfangreich bebilderten Vortrag wird der Historiker Dr. Hans-Jörg Kühne die Anwesenden zu einigen dieser „bösen Orte“ in Bielefeld mitnehmen, deren Geschichte erläutern und versuchen zu beurteilen, wie tragfähig das vorgestellte Konzept ist und ob es Erkenntnisgewinne ermöglicht, die über das rein Spektakuläre hinausgehen.

VeranstalterJüdische Kulturtage Bielefeld in Kooperation mit dem Historischen Museum Bielefeld
Kontakt0521513498
ZielgruppeErwachsene
Eintrittskosten5
BarrierefreiheitRollstuhlgeeigneter Zugang (Rampe/Fahrstuhl, wenn erforderlich), Rollstuhlgeeignete Toiletten
Anmeldung unter0521/ 51-3635

Homepage: http://www.historisches-museum-bielefeld.de

Informationen

  • Historisches Museum Bielefeld
Im Kalender speichern

Rechtliche Hinweise
Alle Termine im vorliegenden Veranstaltungskalender wurden von Veranstaltern, Vereinen oder Zuständigen übermittelt. Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch von Veranstaltungen, die nicht durch das KI Bielefeld durchgeführt werden, im Internet oder in der Presse. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Informationen. Jede Haftung von Schäden, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen verursacht wurden, ist grundsätzlich ausgeschlossen.