Zurück zur vorherigen Seite

Datum: 22. April 2021

Uhrzeit: 09:00 - 12:30

Ort: online via ZOOM

Veranstaltung

Corona-Verschwörungserzählungen Paroli bieten – Training (nicht nur) für den Einsatz in der Schule
 

Info

Verschwörungserzählungen und Fake News verbreiten sich - gerade in der Corona-Krise - rasend schnell. Sie versprechen Orientierung und emotionalen Halt sowie einfache Erklärungen und konkrete Schuldige für das scheinbar Unerklärliche. Diese (Corona-) Verschwörungsmythen begegnen uns zunehmend auch im schulischen Kontext, sei es unter Schüler*innen, Eltern oder auch Kolleg*innen.


Das Online-Seminar nimmt Corona als Ausgangspunkt, um sich näher mit
Verschwörungsmythen auseinander zu setzen:


• Welche Verschwörungserzählungen gibt es? Welche aktuell im Zusammenhang mit
Covid 19?
• Wie entstehen Verschwörungserzählungen? Gibt es strukturelle Gemeinsamkeiten?
• Prävention, auch im Unterricht: Warum sind Verschwörungserzählungen für Menschen
so attraktiv? Für wen besonders? Wir probieren es aus!
• Was bedeuten Verschwörungserzählungen für von Rassismus und Antisemitismus
Betroffene?
• Wie kann ich im persönlichen Umfeld und im Arbeitskontext auf Verschwörungserzählungen
reagieren?
• Was bedeuten Verschwörungserzählungen für unsere Demokratie?


Anmeldungen bitte bis zum 13.04.2021 unter komm.integrationszentrum@bielefeld.de.

In meinen Kalender einfügen. Melden Sie sich Online an {kalender_symbol_extrasprache}



Druckansicht | Bitte hier einloggen: Log In

Zuletzt aktualisiert am 10.03.2021, 16:13:58.