Schulische Integrationshilfen
 
Schulische_Integrationshilfen_Schulen_2018Die „Schulischen Integrationshilfen der Stadt Bielefeld“  ergänzen die Arbeit  der Schulen, indem sie insbesondere neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler zusätzlich fördern, damit der individuelle Lern- und Bildungserfolg aller Lernenden optimiert und ihre Potentiale genutzt werden können.

Alle wichtigen Informationen für Schulen finden Sie im Flyer zu den Schulischen Integrationshilfen:

 Schulische Integrationshilfen - Informationen für Schulen
 
Die „Rahmenrichtlinien für die Vergabe von städtischen Zuschüssen für Schulische Integrationshilfen der Stadt Bielefeld“ finden Sie hier:

 Rahmenrichtlinien Schulische Integrationshilfen

 

 
Aktuelles 
 

 

Corona Impfung
 
Laut Auskunft des Schulamtes werden Sprachförderkräfte, die im Rahmen der „Schulischen Integrationshilfen der Stadt Bielefeld“ an Schulen tätig sind, zur Gruppe der dort Beschäftigten hinzugerechnet. Damit erhalten sie mit dem gesamten Personal eine Impfberechtigung – genau dann, wenn die entsprechende Schulform bzw. Schulstufe an der Reihe ist.
 
Aktuell betrifft dies lediglich die Beschäftigten der Grund- und Förderschulen. Wann die Beschäftigten an weiterführenden Schulen geimpft werden, steht zurzeit noch nicht fest. Die Homepage der Stadt Bielefeld und die lokalen Medien informieren über den jeweils aktuellen Stand.
 
Sprachförderkräfte, die das Impfangebot annehmen möchten, nehmen bitte erst, wenn die Schule zum Kreis der Impfberechtigten gehört, mit ihrer Einsatzschule Kontakt auf. Sie bekommen dann einen Nachweis, dass sie an der Schule tätig sind, und können sich mit diesem Schreiben anschließend persönlich um einen Impftermin bemühen.

 


 

Zurzeit kann für die Arbeit im Rahmen der „Schulischen Integrationshilfen der Stadt Bielefeld“ auch ein Materialgeld beantragt werden:

A  100,- € pro Gruppe in der individuellen Förderung

B 150,- € pro Gruppe bei der Unterstützung einer Sprachfördergruppe

C 200,- € pro Gruppe bei der Umsetzung eines Projektes
 
Das Materialgeld ist grundsätzlich nicht an die einzelnen Schülerinnen und Schüler gebunden, sondern an die Gruppe. Der Betrag kann genutzt werden für

Das Materialgeld für die Formate (B) und (C) können Sie bis zum 29.03.2021 beantragen. Für die individuelle Förderung (A) können Sie das Materialgeld pro Gruppe einmalig im laufenden Haushaltsjahr bis zum 31.10.2021 beantragen.
 
In Absprache mit der Schule kann die Beantragung auch über die Sprachförderkraft erfolgen.
 
Hier finden Sie die Formulare zum Mittelabruf (.docx) und zum Verwendungsnachweis (.docx).
 

 
Beantragung und Evaluation
 

 

Zur Beantragung stehen drei unterschiedliche Formate zur Verfügung:
 

AIndividuelle unterrichtsbegleitende sprachliche Förderung

Zielgruppe: Neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler, die seit weniger als einem Jahr eine deutsche Schule besuchen und in einer Regelklasse beschult werden

Förderung: In Kleingruppen von bis zu 5 Schülerinnen und Schülern

Förderumfang: Bis zu 12 Monate / 4 Schulstunden wöchentlich

 A Antrag Individuelle Foerderung.docx

 

 BUnterrichtsbegleitende Unterstützung einer externen Sprachfördergruppe

Zielgruppe: Neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler, die seit weniger als einem Jahr eine deutsche Schule besuchen, überwiegend in einer Regelklasse beschult werden und nur teilweise eine externe Sprachfördergruppe besuchen

Förderung: Unterrichtsbegleitend in der Sprachfördergruppe

Förderumfang: Bis zum jeweiligen Schuljahresende / 4 Schulstunden wöchentlich

 B Antrag Unterstützung Externe Sprachfoerdergruppe.docx

 

CMaßnahme- bzw. Projektförderung an Schulen

Beantragungsfrist: 15. Juni für das kommende Schuljahr

Zielgruppe: Vorrangig neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler

Förderung: Passgenaue, bedarfsorientierte Angebote, die z.B. den Übergang in die Regelklasse unterstützen

 C_Antrag_Projekte.docx


Evaluation
 
Zum Schuljahresende müssen alle Unterstützungsangebote, die im Rahmen der `Schulischen Integrationshilfen der Stadt Bielefeld´ stattfinden, ausgewertet werden. Die Evaluation dient als Grundlage für Rechenschaftsberichte innerhalb der Kommune und ist Voraussetzung für die Bewilligung von Folgeanträgen.
 

kkk

Für die Evaluation der individuellen sowie unterrichtsbegleitenden Förderung als auch für die Projekte und Maßnahmen nutzen Sie bitte folgendes Formular:

 A_B_C_Evaluationsbogen.docx

 

 
Zusätzliche Informationen für Fachkräfte
 

 


PIC_2019_Foekr_Schulische_I-Hilfen Die Förderung wird in allen drei Formaten durch Fachkräfte geleistet.

 Informationen für Förderkräfte (pdf)

 A Abrechnungsbogen Individuelle Foerderung.docx

 B Abrechnungsbogen externe Sprachfoerdergruppe.docx

 C Abrechnungsbogen Projekt.docx

 

 

 

Zur Unterstützung der fachlichen Arbeit:

 

Materialtaschen
 
Jede in der Förderung tätige Fachkraft kann für ihre Arbeit in der Bibliothek des Kommunalen Integrationszentrums eine Materialtasche ausleihen. Sie muss erst nach Abschluss der Förderung wieder abgegeben werden.
 
Differenziert nach Primar- und Sekundarstufe enthält die Tasche drei Lehr- bzw. Übungsbücher, ein Bildwörterbuch, Bildkarten zur Sprachförderung, eine Lektüre und ein Lernspiel.
 
Zur Abholung der Tasche vereinbaren Sie bitte einen Termin
 
per Mail: komm.integrationszentrum@bielefeld.de oder 

direkt über die Anmeldung für die Bibliothek.

 



Mit den „Niveaubeschreibungen Deutsch als Zweitsprache“ [1] können die Kompetenzen und der Kompetenzzuwachs der Schülerinnen und Schüler beim Zielsprachenerwerb Deutsch in verschiedenen Teilbereichen strukturiert beobachtet werden. Zur Dokumentation können die Kompetenzeinschätzungsbögen verwendet werden.

Niveaubeschreibung Primar.pdf

 Niveaubeschreibung Sekundar.pdf

Kompetenzeinschätzung Primar.docx

Kompetenzeinschätzung Sek I.docx

 


[1] Die Niveaubeschreibungen wurden auf Initiative des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus auf Basis der Bildungsstandards Deutsch im Fach Deutsch für den Hauptschulabschluss (KMK 2004) und Sächsischen Lehrplans Deutsch als Zweitsprache entwickelt (2009). Die Entwicklungsarbeit wurde in Kooperation von FörMig Sachsen und FörMig Schleswig-Holstein geleistet.
 

 

 
Ansprechpartnerinnen

 

 

Behrens_Heike_1

Behrens, Heike

Telefon: (0521)51 3789
Neues Rathaus / Erdgeschoss / Flur B / Zimmer B 050
E-Mail: heike.behrens@bielefeld.de

 

Foto.PNG

Schelp-Eckhardt, Monika

Schulentwicklung und BiSS
Telefon: (0521) 51 50934
Neues Rathaus, Erdgeschoss / Flur B / Zimmer B 046
E-Mail: monika.schelp-eckhardt@bielefeld.de

Quandt_Christine

 

 

 Quandt, Christine

 Telefon (05 21) 51 2257
 Neues Rathaus / Erdgeschoss / Flur B / Zimmer B 046
 E-Mail: christine.quandt@bielefeld.de

 

 

 

2016_Martina_1_IMG_9832

 

Reinecke, Martina

Telefon: (0521) 51 3405
Neues Rathaus / Erdgeschoss / Flur B / Zimmer B 050
E-Mail: martina.reinecke@bielefeld.de

 



Druckansicht | Bitte hier einloggen: Log In

Zuletzt aktualisiert am 15.04.2021, 15:51:50.