LOGOsorsmc-4c-Bielefeld

 
Couragierte Schulen in Ostwestfalen-Lippe
 

 

Hier finden Sie alle SOR-SMC-Netzwerkschulen in OWL auf einen Blick:
 

 

 
Aktuelles
 

 

Regionaltreffen der OWL-Courageschulen in Bielefeld
Überwältigende Beteiligung

 
Knapp 150 Personen waren angemeldet – über 200 trafen sich am 22.11.2019 im Bielefelder Rathaus zum dritten Regionaltreffen der Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage!
Die Organisatoren waren überwältigt. Auch mit teilweise langem Anfahrtsweg hatten sich die engagierten Schülerinnen und Schüler auf den Weg gemacht, um beim Regionaltreffen der Courageschulen teilzunehmen. Dabei arbeiteten die Schülerinnen und Schüler hochkonzentriert und mit echtem Durchhaltevermögen in den Workshops. Sie haben die Themen durch ihre nachdenklichen und reflektierten Beiträge vorangebracht und wollten sehr viel lernen.

Mit seinem Vortrag 'Syrien – Menschen, Schicksale' berichtete der Referent Hamed Alhamed von den Freiheiten des einstigen Syriens über das persönliche Erleben bis hin zu den Gefahren und Gräuel des Landes.
Aufgrund der hohen Zahl an Teilnehmenden, wurde spontan das Workshopangebot von fünf auf sechs erweitert, sodass Allen ein thematisch breit gespanntes Angebot zur Verfügung stand. Katharina Vorderbrügge, freie Mitarbeiterin bei der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus OWL (MBR), bot einen zusätzlichen Workshop zur Vernetzung an.
Matthias Sentker und Isabella Kuhne von JuMP up! informierten über 'Hate Speech – Meinungsmache im Netz', Dominik Goertz und Jennifer von SCHLAU– Schwul, lesbisch, bi, trans* Aufklärung in Bielefeld verdeutlichten, 'Liebe kennt keine Grenzen', Timo Neilmann stellte die Frage 'Diskriminierung / Rassismus im Deutsch-Rap: Provokation oder Rassismus?', Dr. Frank Oliver Klute vom KI des Kreises Lippe informierte über 'Klassismus' und Daniel Kapteina vom KI Minden-Lübbecke zeigte den 'Rassismus in der Werbung' auf.
Vielen Dank für den Einsatz und die tolle Organisation durch alle Beteiligten, insbesondere durch die Mobile Beratungsstelle, die DGB-Jugend, SCHLAU und natürlich Danke an alle engagierten Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte!


Textauszüge aus der Pressemeldung von Dr. Frank Oliver Klute (KI Lippe)

 

2019_Regionaltr_OWL2019_PIC

Regionaltreffen 2019 (pdf)

 


 

Zusammenstellung von Projekten und Aktionen 

(Stand: März 2019)

Projekte_und_Aktionen

Hier geht es zu einer Zusammenstellung von Projekten der SOR-SMC-Schulen. (pdf)


 

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage
Lokaltreffen an der Friedrich Wilhelm Murnau–Gesamtschule


Am 24.09.2019 kamen 35 engagierte Schüler*innen, Schulsozialarbeiter*innen und Lehrkräfte aus acht Schulen an der Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule zum Lokaltreffen der 22 Bielefelder Schulen zusammen. Die Gastgeberschule hat u.a. mit einem Kennenlernspiel für eine angenehme Atmosphäre gesorgt.
Beim Zusammentreffen stand besonders der Austausch über die aktuelle Projektarbeit an den Schulen im Fokus. So berichteten Schüler*innen in gemeinsamer Runde von ihren Aktivitäten. Die Spannweite der engagierten Projekte waren vielfältig – von einer Kunstaktion mit rassismuskritischen Plakaten bis hin zu Organisation von Fairplay-Tagen. Eine Übersicht über durchgeführte Projekte ist auf dieser Seite zu finden.
Mit dabei war die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus OWL und stellte ihre Arbeit und Angebote für die Schulen vor. Anschließend endete das Lokaltreffen mit einer herzlichen Einladung zum diesjährigen OWL-Regionaltreffen am 22. November sowie zu den Bielefelder Aktionswochen gegen Rassismus, die im März und April 2020 stattfinden werden.
Vielen Dank an alle, die teilgenommen haben!

  SOR_FWM_PIC19
 
Save the date!

Nächstes Lokaltreffen: 04. Februar 2020 in der Realschule Heepen

 


 

Neu im Netzwerk:

Das Abendgymnasium Bielefeld feiert die Netzwerkaufnahme mit einem Sommerfest
 
Mit Fußballturnier, einer Trommlergruppe und internationalem Buffet mit Beiträgen von Studierenden feierte das Abendgymnasium am 19. Juni 2019 seine Netzwerkaufnahme als 22. Bielefelder „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Offenheit und Toleranz nun auch offiziell für jeden sichtbar ist!“, so der Schulleiter Sven Meyering.
Die Studierendenvertretung und die Schulsozialarbeiterin Sonja Kadura stecken bereits jetzt in den Vorbereitungen für die nächsten Projekte gegen Rassismus und Diskriminierung, von denen es auf der Schulhomepage www.abendgymnasium-bielefeld.de mehr zu lesen gibt.
Bericht: Marcella Hebestadt
 
Herzlich Willkommen im Netzwerk! Wir freuen uns schon auf die Zusammenarbeit und weitere gemeinsame Veranstaltungen.

IMG_2582__002_
Foto: Verena Uhlig

 


 

Titelverleihung  Friedrich von Bodelschwingh-Schulen
 

Die Friedrich von Bodelschwingh-Schulen (FvB-Schulen) gehören jetzt dem bundesweiten schulischen „Courage-Netzwerk“ an. Am 28.05.2019 wurde dafür den FvB-Schulen von Nilgün Isfendiyar, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums der Stadt Bielefeld, der Titel verliehen. Damit befinden sich die FvB-Schulen in der guten Gesellschaft von bereits 22 teilnehmenden Bielefelder Schulen und deutschlandweit von über 3.000 Schulen. Die Schulpatin für dieses mit Sicherheit nie endende Langzeitvorhaben einer Courage-Schule, ist die grüne Kommunalpolitikerin Hannelore Pfaff.


Herzlich willkommen im Netzwerk!
 

P1330341a1

 


 

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage
Lokaltreffen in Bielefeld

 
Am 5. Februar versammelten sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte, Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter Bielefelder Schulen des Netzwerks „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ zum Lokaltreffen am Helmholtz-Gymnasium. 10 Schulen, die bereits Teil des Netzwerkes sind oder es bald werden möchten, nahmen mit daran teil.
 
Ziel des Treffens war zunächst einmal der Austausch über die aktuelle Projektarbeit an den Schulen. So berichteten die Schülerinnen und Schüler reihum von ihren Aktivitäten. Neben Aktionstagen wie dem „Fairplay-Tag“ (Ceciliengymnasium) oder dem „Pink-Shirt-Day“ (Helmholtz-Gymnasium, Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule) gab es noch weitere sehr engagierte Projekte: Am Helmholtz-Gymnasium beispielsweise wurden Spenden für ein Waisenhaus in Afrika gesammelt, das Rudolf-Rempel-Berufskolleg bot einen Workshop gegen rechte Stammtischparolen an und die Luisenschule machte unter dem Stichwort „#bielefeldcouragiert“ Fotos, die für einen rücksichtsvollen Umgang miteinander werben.  Eine Übersicht über alle Projekte, die bislang hauptsächlich an Bielefelder Schulen stattfanden, ist auf dieser Seite zu finden.
 
Den zweiten Themenschwerpunkt des Lokaltreffens bildeten Informationen über kommunale bzw. regionale Aktivitäten gegen Rassismus. Hier stellte zunächst Feride Çiftçi die Aktivitäten der DGB-Jugend vor. Im Anschluss präsentierten Ilona Hassebrauck und Faysal Abed vom AWO Bezirksverband OWL e. V. die Arbeit der Beratungsstelle für Salafismus-Prävention „Wegweiser“. Zum Abschluss informierte Frau Isfendiyar, die Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums, dass Bielefeld 2019 das „Jahr der Demokratie“ begeht. Dieses Thema eigne sich auch als Grundlage für diesjährige Projekte innerhalb des SOR-SMC Netzwerks.
 
Mit einer herzlichen Einladung zu den Bielefelder Aktionswochen gegen Rassismus, die im März und April stattfinden, endete das Lokaltreffen. Die 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gaben ein positives Feedback und das Veranstaltungsteam dankte ihnen herzlich für ihre interessierte und aktive Beteiligung.
 

Pic1SOR

 

 

Terminvorschau:

 

2. Lokaltreffen:                04.09.2019         Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule

 

Regionaltreffen:               22.11.2019         Großer Ratssaal, Neues Rathaus

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an den Netzwerktreffen teilzunehmen!

 


SOR-SMC - OWL Schüler*innen Wochenende im Haus Neuland

"Rassismus - nicht mit mir!"

PIC_08.09.Juli18_SOR


Am 08. Und 09. Juni hat das OWL-weite SOR-SMC- Schüler*innen Wochenende in Haus Neuland stattgefunden.  15 Schüler*innen von sieben Schulen haben an den Workshops „Liebe kennt keine Grenzen“ und „“Ausgrenzung hat viele Gesichter- Wir auch!“ - Gemeinsam und vielfältig gegen Rassismus, Sexismus, Klassismus…“ nicht nur teilgenommen, sondern auch tolle Ideen eingebracht. Dabei lernten die Schüler*innen, wie vielfältig Rassismus ist und wie unterschiedlich selbst europäische Länder mit Homosexualität umgehen. Neben dem Programm mit Spielen wie „Kennenlern- Bingo“ und dem Film „I’m not your negro“ wurde sich bei lockerer, respektvoller und vertrauter Atmosphäre über eigene Erfahrungen und SOR-SMC- Aktionen der eigenen Schule ausgetauscht. Dabei entstanden  Ideen für neue, auch schulübergreifende, Projekte.

 

IMG_3077.JPG
Hier gelangt ihr zu weiteren Fotos:
https://www.facebook.com/SchuleohneRassismusSchulemitCourageOWL/?ref=aymt_homepage_panel
 

Hier gehts zur Ankündigung der Neuen Westfälischen vom 28.03.2018 (www.nw.de).

Texte und Fotos aus der Neuen Westfälischen sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion.

 


 

Dokumentation von Projekten und Aktionen


Ab sofort könnt ihr uns eure Projekte und Aktionen direkt schicken. Füllt uns hierzu einfach den untenstehenden Bogen aus. Gerne könnt ihr uns auch Fotos mitsenden!

Dokumentationsbogen
Dokumentationsbogen_Projekte_u._Aktionen.docx


 

„Gleichheit der Menschen“- wir sind gegen Diskriminierung!


Unter diesem Motto wurden am 02.05.2018 die Ergebnisse des Projekttages am Rudolf-Rempel-Berufskolleg präsentiert. Nach der Eröffnung durch den Oberbürgermeister als SOR-SMC Paten des Rudolf-Rempel-Berufskollegs wurden an fünf Stationen, unter anderem die am Projekttag selbst gedrehten Videos gezeigt. Sie beinhalteten Themen wie „Zivilcourage zeigen“ und „Antirassismus“. Alle Teilnehmenden konnten sich noch mit einem bunten Handabdruck auf einem Plakat verewigen.
Vielen Dank für die gelungene Präsentation. Wir freuen uns, euch bei unseren nächsten Veranstaltungen wiederzusehen!


bildsor2


Altenpflegeschule Bethel neu im SOR- SMC- Netzwerk


Ein herzliches Willkommen im Netzwerk „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ an die Altenpflegeschule Bethel! Am 10.04.2018 wurde somit der 20. Schule in Bielefeld dieser Titel verliehen. Ein buntes Programm mit einer Performance der Auszubildenden sowie einer Präsentation des neuen Songs der Patin Kristin Shey wurde am Vormittag der Titelverleihung geboten. Sowohl als erste Altenpflegeschule in Bielefeld als auch als erste
Schule in Gadderbaum sind wir besonders glücklich, dieses neue Mitglied im Netzwerk begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen bei unseren Veranstaltungen.
 

IMG_2412.JPG


 

Lokaltreffen SOR-SMC am Rudolf-Rempel-Berufskolleg
 

Am 20.02.2018 trafen sich im Rudolf-Rempel-Berufskolleg Schülerinnen und Schüler zum Lokaltreffen des Netzwerks Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage.
 
Auf dem Programm standen dieses Mal neben dem Austausch über die eigenen Projekte, ein gemeinsames Brainstorming zu Aktionsideen im Rahmen der Bielefelder Aktionswochen gegen Rassismus 2018, aktuelle Informationen zu den Vernetzungstreffen sowie eine Präsentation der lokalen Gruppe von Amnesty International.
 
Schön, dass ihr mit dabei wart und wir hoffen natürlich, euch beim nächsten Lokaltreffen wiederzusehen!Ein großes Dankeschön vor allem noch einmal an das großartige Vorbereitungsteam des Rudolf-Rempel-Berufskollegs und deren Gastfreundschaft!


bildsor

 


Regional-Treffen der OWL‘ er Schulen Ohne Rassismus - Schulen mit Courage (SOR-SMC) eindrucksvolles Zeichen gegen den Rassismus
 
Am 17. November 2017, mit fast 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, darunter etwa drei Viertel Schülerinnen und Schüler, bot das OWL-weite Treffen der Schulen ohne Rassismus - Schulen mit Courage (SOR-SMC) im Bielefelder Rat-Saal ein eindrucksvolles Bild des Engagements gegen die Diskriminierung von Menschen wegen ihres Glaubens, des Geschlechts und der sexuellen Orientierung, der Hautfarbe und Herkunft, der Behinderung, der Schulart oder der Nationalität.
Nach den Grußworten von Nilgün Isfendiyar (Leiterin des kommunalen Integrationszentrums Bielefeld), verlieh Frauke Rütter von der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) im Auftrag der Bundeskoordination der SOR-SMC die Urkunden für die neu ernannten Regionalkoordinator*innen für die Schulen ohne Rassismus – Schule mit Courage in OWL.
Zu den neuen Regionalkoordinator*innen in OWL gehören das Kommunale Integrationszentrum Bielefeld, Minden-Lübecke, Gütersloh, sowie die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus (Regierungsbezirk Detmold) für Herford. Die Ernennung der einzelnen Regionen von OWL als Standorte der regionalen Koordinierung zeigt, dass einerseits das Engagement zum einen stetig gewachsen ist und zum anderen die Teilnahme weiterer Schulen in OWL eine intensivere regionale Koordinierung nötig werden lässt.
Mit einer Lesung aus seinem Kriminalroman „Fronten“ gab der bekannte Autor Leonhard F. Seidl anschließend den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Raum zum Nachdenken und Reflexion in Bezug auf die Hauptprotagonist*innen und ihrer Lebenssituation. Seidl knüpft in seinem Roman die Lebenswege dreier Protagonist*innen gekonnt miteinander; der vorbildlich integrierten kurdischen Ärztin Roja Özen, dem durch den Balkankrieg traumatisierten Bosnier Ayyub Zlatar und dem Markus Keilhofer, der bei seinen fanatischen „Reichsbürger“-Großeltern aufwuchs.
Nach der Lesung nutzten die Zuhörerinnen und Zuhörer die anschließende Diskussion zu einem intensiven Austausch über Rassismus und Fanatismus in einer Gesellschaft voller Angst und Vorurteile.
Nach der Mittagspause gingen die Teilnehmer*innen in sechs thematisch spannende Workshops zu den folgenden Themen: „Wir jagen den Papiertiger“ „Rassismuskritische Perspektiven auf Unterricht, Schule/Schulalltag“ „Widersprechen - aber wie?“ „Hate Speech – Meinungsmache im Netz“, „Menschenbilder“, „Der NSU-Komplex - zwischen institutionellem Rassismus, Vertuschung und rechtem Terror“. Es wurden unterschiedliche Schwerpunktthemen der rassismuskritischen Arbeit, von Unterrichtsplanung bis zum kreativen Schreiben, diskutiert. Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung in den einzelnen Workshops wurden die Treffen auf den Fluren und während der Pausen für den Austausch und die intensive Netzwerkarbeit genutzt.

SORRatssaal

(von links nach rechts) Melanie Poggenklas und Susanna Bormann (KI Minden-Lübbecke)
Frauke Rütter für die Bundeskoordination SOR-SMC (GEW)
Laura Wende (KI Bielefeld)
Dr. Frank Oliver Klute (KI Lippe)
Nilgün Isfendiyar (KI Bielefeld)
Sabine Wilke (Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus OWL)

SOR_Ratssaal_2

Rechts im Bild Johanna Gesing mit dem Workshop „Hate Speech“
 


 

Lokaltreffen SOR/SMC am Helmholtz- Gymnasium
 
Am 26.09.2017 trafen sich Schülerinnen und Schüler zum Lokaltreffen des Netzwerks Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage am Helmholtz- Gymnasium.
 
Neben Informationen zu einer für Lehrkräfte stattfindende Fortbildungsreihe, dem Regionaltreffen OWL und den Aktionswochen gegen Rassismus 2018 lernten die Schülerinnen und Schüler das Projekt NRWeltoffen kennen. Darüber hinaus gewannen sie tolle Einblicke in das Argumentationstraining „Widersprechen- aber wie?“ mit der Bildungsagentur Bielefeld.

Die Schülerinnen und Schüler berichteten auch über die großartigen Projekte an ihren eigenen Schulen, wie z.B. ein Video zum Thema Rassismus, Toleranz und Nächstenliebe oder den „Pink- Shirt- Day“.
 
Klicken zum Vergrößern
 
Hier geht’s zu weiteren Fotos des Lokaltreffens:
https://www.facebook.com/SchuleohneRassismusSchulemitCourageOWL/posts/843296132511062

 

 
SOR/SMC-Netzwerktreffen in Bielefeld
 

 

Auszeichnung der Luisenschule

als Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage

Feierlich wurde am 25.09.2017 das Siegel der Schule ohne Rassismus/Schule mit Courage an die Luisenschule übergeben.

Hier gehts zum Artikel im Westfalenblatt vom 26.09.2017.

 

Bild_Westfalenblatt

v. links: Schulleitung Hr. Pachur, Schülerinnen und Schüler der Luisenschule, Frau Esdar (SPD), Frau Isfendiyar (Leitung KI) u. Herr Sondermann (Sportjugend)

Foto: Thomas F. Starke, Westfalenblatt (www.westfalen-blatt.de)

 


Rassimsuss

Das 6. SOR-Schüler*innen-Wochenende fand im Haus Neuland statt!

_MG_1877.JPG_MG_1798.JPG_MG_1801.JPG_MG_1804.JPG_MG_1845.JPG_MG_1853.JPG

 Hier gehts zum Programm des Wochenendes.

Hier gelangen Sie zum Artikel in der NW vom 24.05.2017.


 

P1120140.JPG

 

Lokaltreffen SOR/SMC an der FWM Gesamtschule
 
27 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer trafen sich am 7. Februar 2017 zum Lokaltreffen des Netzwerks Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage in Bielefeld. Gastgeber des Lokaltreffens war diesmal die Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule. Neben Informationen zu verschiedenen Angeboten vom IBZ, dem Haus Neuland e.V. und JuMP kamen die Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer auf großartige Ideen für die Bielefelder Aktionswochen gegen Rassismus im kommenden März. Von der Menschenkette über den digitalen Flashmob, einer Demonstration und vielem mehr entstand eine Sammlung von Ideen, die an den einzelnen Schulen umgesetzt werden können.

_MG_0272.JPG


 

Marienschule zertifiziert als "Schule ohne Rassismus"

 

"Die Würde des Menschen ist unantastbar", so Herr Kunert, Leiter der Marienschule.
In der voll besetzten Aula wurde die christliche Marienschule, begleitet vom Schulchor und zahlreichen Aktionen als "Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage" zertifiziert.
 

Zum Weiterlesen der Link zum Presseartikel der Neue Westfälischen, Ausgabe vom 28.01.2017:

http://www.nw.de/lokal/bielefeld/schildesche/schildesche/21683039_Marienschule-heisst-nun-Schule-ohne-Rassismus.html

2017_01_27_Titelverleihung_Marienschule_15


 

Lokaltreffen SOR/SMC am 25. Oktober 2016  in  der Gesamtschule Rosenhöhe

 
Netzwerk "Schule ohne Rassismus" trifft sich. "Zu einem Lokaltreffen kamen am Dienstag die Bielefelder Schulen zusammen, die dem Netzwerk "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" angehören. In der Aula der Gesamtschule Rosenhöhe berichteten die Teilnehmer von vergangenen und geplanten Aktionen." Hier weiterlesen im Pressebericht der Neuen Westfälischen (www.nw.de):
 
http://www.nw.de/lokal/bielefeld/brackwede/brackwede/20959760_Netzwerk-Schule-ohne-Rassismus-trifft-sich.html
 

 

Das 5. Schüler*innen-Wochenende SOR/SMC fand im Haus Neuland statt!

 

Kommunales_Integrationszentrum__19_

Hier gehts zum Download des Flyers: Einladung_FINAL.pdf

 


 

 Lokaltreffen am 23. Februar 2016 in der Rudolf-Steiner-Schule

 

Hier findet ihr die Power-Point-Präsentation des Lokaltreffens:

2016_02_23_Lokaltreffen.pptx


Zu den Fotos des Lokaltreffens geht es hier:

https://www.facebook.com/SchuleohneRassismusSchulemitCourageOWL/?ref=aymt_homepage_panel

 


 

Zertifizierung der Friedrich-Wilhelm-Murnau Gesamtschule

am 20. Juni 2016

Im feierlichen Beisein aller Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Gesamtschule überreichte Nilgün Isfendiyar das Zertifikat Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage.

IMG_0015

 

 


 

Zertifizierung der Bosseschule

am 29. April 2016


Bei einer großen bunten Feier überreichte Nilgün Isfendiyar den Sprechern der Bosseschule das Zertifikat als Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage.

P1110916

(v. links) stellvertretende Schulleiterin Andrea Reckefuß, Schülersprecherin Aleksandra Prokic, Nilgün Isfendiyar, Lehrer Ralf Grumke, Alexander Heibrok als Pate des Projektes, Lehrerin Kornelia Stamm, stellvertretende Schülersprecherin Melisa Bardhoshi.


 

OWL-Treffen Schule ohne Rassimus - Schule mit Courage

vom 29. bis 30. Mai 2015

 

IMG_6038

2015_5_29_30_PROGRAMM.pdf

Hier geht es zu den Fotos vom SoR/SmC-Wochenende 2015

 


 

Die Bielefelder Schulen SoR/SmC-Schulen bei Facebook

https://www.facebook.com/#!/pages/Schule-ohne-Rassismus-Schule-mit-Courage/221486328025382

 

 


 

Hier ist der aktuelle Reader für die SOR/SMC-Schulen in Ostwestfalen-Lippe als PDF-Datei.

 

  SoR_Reader_Bild_2015SoR_Reader_2015.pdf

 


 

Es ist soweit: nun ist auch die Bundeskoordination von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ mit einer eigenen Seite auf Facebook vertreten: www.facebook.com/SchuleohneRassismus

 


 

Die zertifizierten Bielefelder Schulen im Überblick:  

 

 
 
 
 
 
Martin-Niemöller-Gesamtschule
mnge-bi@bitel.net
www.mnge.de
 
Oberstufenkolleg an der Universität Bielefeld
oberstufen-kolleg@uni-bielefeld.de
www.uni-bielefeld.de/OSK/
 
 
 
 
Gesamtschule Rosenhöhe
 
Brackweder Realschule
 
Friedrich-Wilhelm-Murnau Gesamtschule
www.fwmurnau-gesamtschule.de
 
Westfalenkolleg Bielefeld
www.westfalenkolleg-bi.nrw.de
 
Rudolf-Rempel-Berufskolleg
Berufskolleg Senne
 
Bosse Realschule
www.bosseschule.de
 
Marienschule
www.marienschule-bielefeld.de
Luisenschule
www.luisenschule-bielefeld.de
Stiftungen Sarepta | Nazareth
Fachseminar für Altenpflege
fachseminar@bethel.de
 
Friedrich von Bodelschwingh-Schulen
Abendgymnasium Bielefeld

 

 

 
SOR/SMC Landeskoordinierungsstelle NRW
 

 

 2016_10_13_SOR_SMC_NRW_Logo

http://www.schule-ohne-rassismus.org/

 

 
Ansprechpartner*innen
 
 
 
2018_Nilguen_3
Isfendiyar, Nilgün

Leiterin des KI/Regionalkoordinatorin SoR/SmC
Neues Rathaus, Erdgeschoss, Flur B, B 054
Telefon: (05 21) 51 3788
E-Mail: nilguen.isfendiyar@bielefeld.de

 

Laura_01

 

Wende, Laura

Neues Rathaus, Erdgeschoss, Flur B, B 066
Telefon: (05 21) 51 2646
E-Mail: nilguen.isfendiyar@bielefeld.de
 

Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus
Regierungsbezirk Detmold
Arbeit und Leben DGB/VHS
Kreishausstraße 6 a32051 Herford
Telefon: (05221) 27572 - 54/-55
E-Mail: info@mobile-beratung-owl.de

 

 


 
Pressemitteilungen, Dokumentationen, Veranstaltungen...
 

 

Zertifizierung des Rudolf-Rempel-Berufskollegs

am 16.03.2015

Bei einem Festakt mit 100 Klassensprechern überreichte Nilgün Isfendiyar den Sprechern des Rudolf-Rempfel-Berufskollegs die Urkunde als Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage.

 

2015_03_17SoR_SmC

(v. links) Schülersprecher Matthis Niermann-Wolter, frühere Schülervertreterin Kathrin Zimmermann, Nilgün Isfendiyar, Schulleiterin Christiane Wauschkuhn, Oberbürgermeister Pit Clausen als Pate des Projektes und stellvertretender Schülersprecher Michael Konca.

Foto: Markus Poch

 

Presseartikel des Westfalenblatts vom 17.03.2015:

 16.03.11_LokAb2_bw.pdf

 


 3. Schülerinnen- und Schüler-Wochenende

der SOR/SMC-Schulen in Ostwestfalen-Lippe

Presseartikel: © 2014 Neue Westfälische
02 - Bielefeld Ost, Dienstag 15. April 2014

 

Ein  Wochenende für Schüler  mit  Courage

Anmeldestart für das OWL-Treffen des Netzwerks "Schule ohne Rassismus"
Von Carolin Nieder-Entgelmeier
 
Bielefeld.  Eine Schule ohne Diskriminierung kann sich Nilgün Isfendiyar, Leiterin des kommunalen Integrationszentrums Bielefeld, nicht vorstellen. "Ob Rassismus, Homophobie oder Sexismus, frei von Ausgrenzung kann sich k eine  Einrichtung nennen", sagt Isfendiyar. Deshalb beginnt am 27. Juni das dritte OWL-Treffen des Netzwerks "Schule ohne Rassismus - Schule  mit  Courage" in Bielefeld.
"Es gibt Platz für 50 Jugendliche, dessen Schulen  Mitglieder im Netzwerk sind", erklärt Isfendiyar.  Mit Workshops, Diskussionsrunden und Vorträgen sollen die Schüler Projekte erarbeiten,  ein Netzwerk bilden und Argumente finden, um  Mitmenschen für die verschiedenen Arten von Diskriminierung zu sensibilisieren.
Unterstützt wird das Netzwerk bei der Ausrichtung des Treffens von der OWL-Jugend des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und der "Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus" aus Vlotho. "Wir kooperieren seit drei Jahren. Die Zusammenarbeit funktioniert sehr gut und macht Spaß", sagt Janina Hirsch von der DGB-Jugend OWL. "Die Kooperation ist erfolgreich. Die Rückmeldungen der Schüler haben gezeigt, dass sich aus  einer  einmaligen Veranstaltung  ein regelmäßiges Treffen entwickeln kann", ergänzt Katharina Vorderbrügge von der "Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus". Das dritte Treffen von Schülern aus OWL beginnt am 27. Juni. Im  Mittelpunkt stehen vier Workshops  mit den Titeln "Rassismus im Umgang  mit Asyl, Flucht und Migration", "Frauen- und Männerbilder in der extremen Rechten", "Diskriminierung im Stadion" und "Wie kann man nur hassen, dass Menschen sich lieben?". Außerdem werden Fotograf Veit Mette und Jochen Vahle, Sänger der Kinderrockband "Randale",  mit den Schülern diskutieren, weil sie Paten teilnehmender Schulen sind. "Wir erwarten noch drei weitere Gäste aus dem öffentlichen Leben", kündigt Isfendiyar an.
"Wir haben das Treffen zwar vorbereitet, doch im Zentrum des  Wochenendes stehen die Schüler", sagt Vorderbrügge. Denn  mit  einem "moralischen Zeigefinger" wollen sie die Teilnehmer nicht belehren. "Bei dem Treffen profitieren Schüler von anderen Schülern, die sie noch nie getroffen haben." Außerdem entwickeln sie Projekte für ihre Schulen, um auf Probleme  mit Diskriminierung aufmerksam zu machen.
 
 
Vor_SOR_2014
 
 

 
Das 3. Schülerinnen und Schüler-Wochenende 
fand am 27. und 28. Juni 2014
im Haus Neuland, im Senner Hellweg 439 in Sennestadt, statt.
 
 
IMG_3339_titelbild
 

hier gelangen Sie zu unseren Fotogalerien des Wochenendes 2014
 
 
zum Speed-Dating 
 
zu den Workshop-Bildern
 
zu der Tanzchoreographie
 
unsere teilnehmenden SoR/SmC-Paten
 
 
   
Banner_IMG_3322
 
 
 

 

2. Schülerinnen- und Schüler-Wochenende der SoR/SmC-Schulen in Ostwestfalen-Lippe

am 21. und 22. Juni 2013 - Pressebericht

2013__06_21_22_SOR_SMC_OWL_TREFFEN.pdf 

 

Presseartikel: GegenRassismus
und dasVergessen

Schüler aus OWLbeim Workshop-Wochenende

 digiPaper_F87FA9E08EBCD7DAE1A9DD7B43C705B9-1.pdf

Dieser Artikel wurde uns von der Neuen Westfälischen zur Verfügung gestellt.

 

 


Laborschule ist „SchulemitCourage“

 

Feierten mit den Schülern der Laborschule: (v.l.) Gunter Demnig, Susanne Thurn, Sherin Kindermann,
Uli Hartmann und Nilgün Isfendiyar.          

FOTO:SANDRASANCHEZ

Lesen Sie den Artikel der Neuen Westfälischen vom 14.05.2013

 2013_Zertifizierung_Laborschule.pdf

 


 

Über Stereotype und „Deutsche Härte“
Koordinations-Wochenende der Schule-ohne-Rassismus-Schüler / Anmeldung noch bis 15. April

 

 

 Führen engagierte Schüler zusammen: (v.l.) Janina Hirsch, Stefan
Aumann, Faraj Remmo und Nilgün Isfendiyar. FOTO: ANDREASZOBE

Den Artikel können Sie sich als PDF-Datei anzeigen lassen.

Öffnen der Datei nw9_4_13.pdf nw9_4_13.pdf

Quellenhinweis auf die Neue Westfälische,  vom 9. April 2013
Autor: Ansgar Mönter; Fotograf: Andreas Zobe.

Hier gelangen Sie zu dem Presseartikel des Westfalenblattes  von Michael Diekmann "Zwölf Bielefelder Schulen zertifiziert" 

Öffnen der Datei Rassismus.pdf Rassismus.pdf

Quellenvermerk : WESTFALEN-BLATT

(www.westfalen-blatt.de

 


 

 



Druckansicht | Fehlermeldung oder Verbesserungsvorschlag?

Bitte hier einloggen: Log In

Zuletzt aktualisiert am 04.12.2019, 15:12:27.