Netzwerke
 
SoR-SmC-Lokaltreffen im Kreis Herford und in Bielefeld

 

Die SoR/SmC-Schulen führen unterschiedliche Aktivitäten durch, um dem Ziel einer diskriminierungsfreien Schule näher zu kommen. Damit leisten sie einen Beitrag zu einer gewaltfreien, demokratischen Gesellschaft.
Das Netzwerk der bisher über 50 SoR/SmC-Schulen in OWL wächst. Wichtig ist der Austausch vor Ort, um das Netzwerk weiter zu stärken. Die Treffen fin-den reihum in den jeweiligen SoR/SmC-Schulen statt. Um die Koordinierung des Netzwerkes „Schule ohne Rassismus/Schule mit Courage“ in OWL effektiver zu gestalten, arbeitet das Amt für Integration - Kommunales Integrationszentrum - als Regionalkoordination eng mit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Detmold, dem Kommunalen Integrationszentrum Gütersloh und der Gedenkstätte Wewelsburg im Raum Paderborn zusammen.

Besuchen Sie unsere Facebook-Seite und werden Sie nicht nur dort aktiv:
https://www.facebook.com/pages/Schule-ohne-Rassismus-Schule-mit-Courage-OWL/221486328025382
http:///www.schule-ohne-rassismus.org

Mehr Infos zu SoR/SmCWeitere Informationen Zu SoR/CmC finden Sie hier!
 
Das nächste Lokaltreffen in Herford findet am Donnerstag, 13. Februar 2014, 15.15 Uhr, in der Geschwister-Scholl-Realschule, Wiesestraße 33a, 32052 Herford, statt.
 
 
 

7a83fc0655b3cd97f.jpg

Schule - Vielfalt - Potenziale
Stammtisch Netzwerk Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte

trifft sich etwa 4 mal im Jahr nähere Informationen finden Sie hier!

 

 


 

Netzwerk Antirassistische Jugendarbeit

Informationen über das Netzwerk finden Sie hier!

 

 
Arbeitskreise
 


Interkulturelle Erziehung – Sprachförderung
 

Zielgruppe:
Trägervertreterinnen und -vertreter, Fachberatungen  von Kindertageseinrichtungen, Leitungen von Kinder-tageseinrichtungen, Lehrkräfte aus dem Primarbereich, Vertreterinnen und Vertreter aus dem Jugendamt, Amt für Schule, der Universität Bielefeld, Fakultät Linguistik und Literaturwissenschaft, der Fakultät für Erzie-hungswissenschaften, Kooperationspartner Arbeiterwohlfahrt Bezirk Ostwestfalen-Lippe e. V. 
 
Der Arbeitskreis „Interkulturelle Erziehung – Sprachbildung“ wurde vom Rat der Stadt Bielefeld eingesetzt, um das Projekt „Miteinander reden, miteinander leben. Sprachförderung. Gut für Bielefeld.“ fachlich zu beraten und zu unterstützen. Im Arbeitskreis werden Fragen zur Evaluation erörtert und Empfehlungen, Qualitätsstandards und Checklisten zur Weiterentwicklung des Konzeptes diskutiert und verabschiedet. Einmal jährlich trifft der Arbeitskreis mit dem Arbeitskreis für den Primarbereich „Prima® sprechen“ zusammen underörtert gezielt Fragestellungen, die sich mit der Schnittstelle im Übergang vom Elementarbereich in den Primarbereich beschäftigen. Insbesondere handelt es sich hierbei um Inhalte zum Pilotprojekt „MitSprache in Bielefeld – Schuleingangsphase“.
 
Ansprechnpartnerin ist birgit.may@bielefeld.de


 
Interkulturelle Zusammenarbeit mit Eltern

Zielgruppe: Migrantenorganisationen, Elternvereine, Stadtelternrat, außerschulische Bildungseinrichtungen,

                  Lehrkräfte

Die Gestaltungspartnerschaft zwischen Familien und Bildungseinrichtungen hat eine hohe Priorität für die Bildungslandschaft in Bielefeld. Der seit 2007 bestehende Arbeitskreis unter Federführung des Kommunalen Integrations-zentrums begleitet diesen Prozess.
Der Arbeitskreis ist ein Fachforum für Austausch, Information und Qualitäts-entwicklung Er vernetzt die über 50 Mitgliedseinrichtungen. „Best practice-Beispiele“ lokal, regional und überregional werden vorgestellt und diskutiert. Veranstaltungen zur Kooperation mit Eltern angeboten. Dies erfolgt in enger Kooperation mit dem Stadtelternrat (www.stadtelternrat-bielefeld.de), Elternvereinen und Migrantenorganisationen sowie dem Netzwerk Eltern NRW (www.elternnetzwerk.nrw.de).

Ansprechpartnerin: Frau Nilgün Isfendiyar (nilguen.isfendiyar@bielefeld.de)



AK Prima® sprechen


Zielgruppe: Lehrkräfte aus dem Primarbereich, Amt für Schule, Kooperationspartnerinnen und –partner der sprachlichen Bildung


Der Arbeitskreis „Prima® sprechen“ ist ein fachliches Austauschgremium für den Bereich Sprachbildung im Primarbereich. Im Arbeitskreis werden Fragen zu Unterrichtsmaterialien, Qualitätsstandards, Fortbildungsentwicklung und Vernetzung bearbeitet.

Zweimal jährlich trifft der Arbeitskreis mit dem Arbeitskreis für den Elementar-bereich „Interkulturelle Erziehung – Sprachförderung“ zusammen und erörtert gezielt Fragestellungen, die sich mit der Gestaltung des Übergangs zwischen dem Elementar- und Primarbereich beschäftigen.

Ansprechtpartnerin ist brigitte.mundt@bielefeld.de

 


 

Integration in Schule

 

Zielgruppe: Lehrkräfte der Auffang- und Vorbereitungsklassen aus dem Primar- und dem Sekundarbereich, Fachkräfte aus der sprachlichen Förderung, interessierte Multiplikato-rinnen und Multiplikatoren

Kooperationspartner: Schulamt für die Stadt Bielefeld – Untere staatliche Schulaufsichtsbehörde –
Das Amt für Integration - Kommunales Integrationszentrum - bietet neu zugewanderten schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen ohne Deutschkenntnisse Bildungslaufbahnberatung und Unterstützung an.

Der Arbeitskreis „Integration in Schule“ ist ein fachliches Austausch- und Fort-bildungsgremium für Lehrkräfte im Primar- und Sekundarbereich. Im Arbeitskreis werden verschiedene Schwerpunktthemen behandelt, die folgende inhaltliche Bereiche umfassen:

Qualifizierte Fördermöglichkeiten von Seiteneinsteigerinnen bzw. Seiteneinsteigern in den unterschiedlichen schulischen Einrichtungen (Auffang- und Vorbereitungsklassen, Alphabetisierungsklassen oder Unterricht in Regelklassen mit individueller Förderung).

Es besteht eine enge Kooperation mit dem Arbeitskreis Seiteneinsteiger der Landeskoordinierungsstelle der Kommunalen Integrationszentren NRW.

Der Arbeitskreis ist für neue Interessierte offen.

Ansprechpartnerinnen sind baerbel.beninde@bielefeld.de und maja.laux@bielefeld.de

 

 

 

 

 

 
Kooperationen
 

 

Die New Kids

Die New Kids, seit der Saison 2011/12 ein Team der Wilden Liga Bielefeld, sind aus einer Gruppe vorwiegend yezidischer Jugendlicher und junger Er-wachsener hervorgegangen, die sich im Rahmen eines Schulsportangebotes am Carl-Severing-Berufskolleg für Handwerk und Technik gebildet hat.

Sehen Sie hierzu den Filmbeitrag "Hier spielt der Babo" von Kanal 21

http://www.kanal-21.tv/video/Hier-spielt-der-Babo/4d7471ad2a68f0345822876cdadc354b



Seite empfehlen | Druckansicht | Fehlermeldung oder Verbesserungsvorschlag?

Bitte hier einloggen: Log In

Zuletzt aktualisiert am 06.01.2014, 15:26:07.