SOR-SMC._LOGO_JPG


 
Aktuelles
 

 

 Die nächsten SOR-SMC Lokaltreffen finden statt...

 

in Bielefeld

am 25. August 2015

16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Neues Rathaus, Niederwall 23, 33602 Bielefeld

1. Etage, Raum A 132/134

 

Ansprechpartnerin: Nilgün Isfendiyar (0521 - 51 3788)

 

 

in Herford

am 22. September 2015

ab 15.15 Uhr

Anna-Siemsen-Berufskolleg, Hermannstr. 9, 32051 Herford

 

Ansprechpartnerin: Dr. Karsten Wilke (05221-2757254 -55)

 

 


 

OWL-Treffen Schule ohne Rassimus - Schule mit Courage

vom 29. bis 30. Mai 2015

 

IMG_6038

2015_5_29_30_PROGRAMM.pdf

Hier geht es zu den Fotos vom SoR/SmC-Wochenende 2015

 


 

Schule ohne Rassimus/Schule mit Courage bedeutet für mich...

 

Statements  aus OWL

 

SoR_State_1.jpg

Wir verbringen 10 bis 13 Jahre an Schulen mit Schülern und Schülerinnen unterschiedlicher Herkunft, Religion, sexueller Orientierung. Es ist quasi unmöglich sich nicht mit dieser Vielfältigkeit und dieser multikulturellen Gesellschaft zu beschäftigen. Wir alle sind selbst Schüler und Schülerinnen - es liegt also in unserer Verantwortung einen Weg zu finden unsere Schulzeit so zu gestalten, dass wir unser Gegenüber respektieren, tolerieren und schätzen, so wie er ist.  Deshalb engagiere ich mich für das Projekt SoR-SmC“ -
Aya Mansouri, 15 Jahre, Helmholtz-Gymnasium Bielefeld

 

 

SoR_State_2.jpg

„SoR-SmC bedeutet für mich Toleranz und Gleichwertigkeit aller. So sollte auch die Welt sein. Für uns Schüler ist die Schule ein wichtiger Teil der Welt, deshalb sollte sie ein Ort jenes Verhaltens sein. Mit SoR-SmC ist ein großer Schritt hierfür getan“ -
Svenja Bauer, 15 Jahre, Helmholtz-Gymnasium Bielefeld

 

 

SoR_State_3.jpg

SoR-SmC bedeutet für mich Toleranz. Besonders an Schulen ist Toleranz enorm wichtig und deshalb finde ich es gut, dass so viele Menschen dieses Programm an ihren Schulen unterstützen“ -
Margarethe Keitel, 13 Jahre, Helmholtz-Gymnasium Bielefeld

 


 

Die Bielefelder Schulen SoR/SmC-Schulen bei Facebook

 

 

https://www.facebook.com/#!/pages/Schule-ohne-Rassismus-Schule-mit-Courage/221486328025382

 

 


 

Hier ist der aktuelle Reader für die SoR/SmC-Schulen in Ostwestfalen-Lippe als PDF-Datei.

 

  SoR_Reader_Bild_2015SoR_Reader_2015.pdf

 


 

Es ist soweit: nun ist auch die Bundeskoordination von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ mit einer eigenen Seite auf Facebook vertreten: www.facebook.com/SchuleohneRassismus

 


 

Die zertifizierten Bielefelder Schulen im Überblick:  

 

Berufskolleg Tor 6
post@berufskolleg-tor6.de
www.berufskolleg-tor6.de

Ceciliengymnasium
168520@schule.nrw.de
www.ceciliengymnasium.de

Hans- Christian-Andersen-Schule
sekretariat@andersen-schule.de
www.andersen-schule.de

Helmholtz-Gymnasium
168543@schule.nrw.de
www.helmholtz-bi.de

Laborschule Bielefeld
info@laborschule.de
www.laborschule.de

Martin-Niemöller-Gesamtschule
mnge-bi@bitel.net
www.mnge.de

Oberstufenkolleg an der Universität Bielefeld
oberstufen-kolleg@uni-bielefeld.de
www.uni-bielefeld.de/OSK/

Realschule Heepen
162048@schule.nrw.de
www.realschuleheepen.de

Rudolf-Steiner-Schule
buero@rudolfsteinerschule-bielefeld.de
www.rudolfsteinerschule-bielefeld.de

Theodor-Heuss-Realschule
verwaltung@ths-bielefeld.de
www.ths-bielefeld.de

Gesamtschule Rosenhöhe

sl@gesamtschule-rosenhoehe.de

www.gesamtschule-rosenhoehe.de

 

Brackweder Realschule

brackwederrealschule@gmx.de

www.BrackwederRealschule.de.vu

 

Berufskolleg Senne

schulbuero@bk-senne.de

www.bk-senne.de

 

Westfalenkolleg Bielefeld

sekretariat@westfalenkolleg-bi.de

www.westfalenkolleg-bi.nrw.de

 

Rudolf-Rempel-Berufskolleg

buero@rbk.de

www.rrbk.de

 

 

 

 
SoR/SmC Landeskoordinierungsstelle NRW
 

 

 SOR-SMC._LOGO_JPG

http://www.schule-ohne-rassismus.org/

 

      

 

 

 
Ansprechpartnerin
 
 
 
DSCI0743
Isfendiyar, Nilgün

Leiterin des KI/Regionalkoordinatorin SoR/SmC
Neues Rathaus, 1. Etage/Flur A/ Zimmer 117
Telefon: (05 21) 51 3788
E-Mail: nilguen.isfendiyar@bielefeld.de
 
 
Dr. Karsten Wilke
 
Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus
Regierungsbezirk Detmold
Arbeit und Leben DGB/VHS
Kreishausstraße 6 a
32051 Herford
Telefon: (05221) 27572 - 54/-55

 


 
Pressemitteilungen, Dokumentationen, Veranstaltungen...
 

 

Zertifizierung des Rudolf-Rempel-Berufskollegs

am 16.03.2015

Bei einem Festakt mit 100 Klassensprechern überreichte Nilgün Isfendiyar den Sprechern des Rudolf-Rempfel-Berufskollegs die Urkunde als Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage.

 

2015_03_17SoR_SmC

(v. links) Schülersprecher Matthis Niermann-Wolter, frühere Schülervertreterin Kathrin Zimmermann, Nilgün Isfendiyar, Schulleiterin Christiane Wauschkuhn, Oberbürgermeister Pit Clausen als Pate des Projektes und stellvertretender Schülersprecher Michael Konca.

Foto: Markus Poch

 

Presseartikel des Westfalenblatts vom 17.03.2015:

 16.03.11_LokAb2_bw.pdf

 


 3. Schülerinnen- und Schüler-Wochenende

der SoR/SmC-Schulen in Ostwestfalen-Lippe

Presseartikel: © 2014 Neue Westfälische
02 - Bielefeld Ost, Dienstag 15. April 2014
 

Ein  Wochenende für Schüler  mit  Courage

Anmeldestart für das OWL-Treffen des Netzwerks "Schule ohne Rassismus"
Von Carolin Nieder-Entgelmeier
 
Bielefeld.  Eine Schule ohne Diskriminierung kann sich Nilgün Isfendiyar, Leiterin des kommunalen Integrationszentrums Bielefeld, nicht vorstellen. "Ob Rassismus, Homophobie oder Sexismus, frei von Ausgrenzung kann sich k eine  Einrichtung nennen", sagt Isfendiyar. Deshalb beginnt am 27. Juni das dritte OWL-Treffen des Netzwerks "Schule ohne Rassismus - Schule  mit  Courage" in Bielefeld.
"Es gib Platz für 50 Jugendliche, dessen Schulen  Mitglieder im Netzwerk sind", erklärt Isfendiyar.  Mit Workshops, Diskussionsrunden und Vorträgen sollen die Schüler Projekte erarbeiten,  ein Netzwerk bilden und Argumente finden, um  Mitmenschen für die verschiedenen Arten von Diskriminierung zu sensibilisieren.
Unterstützt wird das Netzwerk bei der Ausrichtung des Treffens von der OWL-Jugend des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und der "Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus" aus Vlotho. "Wir kooperieren seit drei Jahren. Die Zusammenarbeit funktioniert sehr gut und macht Spaß", sagt Janina Hirsch von der DGB-Jugend OWL. "Die Kooperation ist erfolgreich. Die Rückmeldungen der Schüler haben gezeigt, dass sich aus  einer  einmaligen Veranstaltung  ein regelmäßiges Treffen entwickeln kann", ergänzt Katharina Vorderbrügge von der "Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus". Das dritte Treffen von Schülern aus OWL beginnt am 27. Juni. Im  Mittelpunkt stehen vier Workshops  mit den Titeln "Rassismus im Umgang  mit Asyl, Flucht und Migration", "Frauen- und Männerbilder in der extremen Rechten", "Diskriminierung im Stadion" und "Wie kann man nur hassen, dass Menschen sich lieben?". Außerdem werden Fotograf Veit Mette und Jochen Vahle, Sänger der Kinderrockband "Randale",  mit den Schülern diskutieren, weil sie Paten teilnehmender Schulen sind. "Wir erwarten noch drei weitere Gäste aus dem öffentlichen Leben", kündigt Isfendiyar an.
"Wir haben das Treffen zwar vorbereitet, doch im Zentrum des  Wochenendes stehen die Schüler", sagt Vorderbrügge. Denn  mit  einem "moralischen Zeigefinger" wollen sie die Teilnehmer nicht belehren. "Bei dem Treffen profitieren Schüler von anderen Schülern, die sie noch nie getroffen haben." Außerdem entwickeln sie Projekte für ihre Schulen, um auf Probleme  mit Diskriminierung aufmerksam zu machen.
 
 
Vor_SOR_2014
 
 

 
Das 3. Schülerinnen und Schüler-Wochenende 
fand am 27. und 28. Juni 2014
im Haus Neuland, im Senner Hellweg 439 in Sennestadt, statt.
 
 
IMG_3339_titelbild
 

hier gelangen Sie zu unseren Fotogalerien des Wochenendes 2014
 
 
zum Speed-Dating 
 
zu den Workshop-Bildern
 
zu der Tanzchoreographie
 
unsere teilnehmenden SoR/SmC-Paten
 
 
   
Banner_IMG_3322
 
 
 

 

2. Schülerinnen- und Schüler-Wochenende der SoR/SmC-Schulen in Ostwestfalen-Lippe

am 21. und 22. Juni 2013 - Pressebericht

2013__06_21_22_SOR_SMC_OWL_TREFFEN.pdf 

 

Presseartikel: GegenRassismus
und dasVergessen

Schüler aus OWLbeim Workshop-Wochenende

 digiPaper_F87FA9E08EBCD7DAE1A9DD7B43C705B9-1.pdf

Dieser Artikel wurde uns von der Neuen Westfälischen zur Verfügung gestellt.

 

 


Laborschule ist „SchulemitCourage“

 

Feierten mit den Schülern der Laborschule: (v.l.) Gunter Demnig, Susanne Thurn, Sherin Kindermann,
Uli Hartmann und Nilgün Isfendiyar.          

FOTO:SANDRASANCHEZ

Lesen Sie den Artikel der Neuen Westfälischen vom 14.05.2013

 2013_Zertifizierung_Laborschule.pdf

 


 

Über Stereotype und „Deutsche Härte“
Koordinations-Wochenende der Schule-ohne-Rassismus-Schüler / Anmeldung noch bis 15. April

 

 

 Führen engagierte Schüler zusammen: (v.l.) Janina Hirsch, Stefan
Aumann, Faraj Remmo und Nilgün Isfendiyar. FOTO: ANDREASZOBE

Den Artikel können Sie sich als PDF-Datei anzeigen lassen.

Öffnen der Datei nw9_4_13.pdf nw9_4_13.pdf

Quellenhinweis auf die Neue Westfälische,  vom 9. April 2013
Autor: Ansgar Mönter; Fotograf: Andreas Zobe.

Hier gelangen Sie zu dem Presseartikel des Westfalenblattes  von Michael Diekmann "Zwölf Bielefelder Schulen zertifiziert" 

Öffnen der Datei Rassismus.pdf Rassismus.pdf

Quellenvermerk : WESTFALEN-BLATT

(www.westfalen-blatt.de

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Seite empfehlen | Druckansicht | Fehlermeldung oder Verbesserungsvorschlag?

Bitte hier einloggen: Log In

Zuletzt aktualisiert am 31.07.2015, 10:18:59.